Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf Autosuggestion beruht. Es wurde vor über 80 Jahren  von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz, als eine Technik der konzentrativen Selbstentspannung entwickelt. Dabei waren seine Erfahrungen aus der Suggestions- und Hypnosebehandlung  ausschlaggebend und bildeten den Hintergrund des autogenen Trainings.

 

Das Autogene Training ist neben der Progressiven Muskelentspannung, die am meisten angewandte Entspannungsmethode und gilt als eine grundlegende Methode für die begleitende Behandlung vieler psychischer, körperlicher und psychosomatischer Erkrankungen (z.B. Panikattacken, Angststörungen)

 

Autogenes Training kann jedem helfen, sich schnell und gezielt in bestimmten Situationen (wie z.B. Stress- oder Belastungssituationen) zu entspannen, und dadurch neue Kräfte für die Bewältigung solcher Situationen zu sammeln.

 

Kurse werden auf Anfragen durchgeführt.





Stammtisch

Seit 2019 gibt es den Stammtisch. 

Diese Möglichkeit, für Trauernde, sich mit anderen auszutauschen, findet einmal monatlich statt.

 

Hilfe zur Selbsthilfe ist das Motto. Der Stammtisch für Erwachsene ist bereits voll ausgebucht. Ein zweiter Stammtisch wird im Frühling 2020 gestartet.

 

Ebenso wird im Frühling 2020 ein Stammtisch für Sternenkind-Eltern und Sternenkind-Grosseltern angeboten. 

 

Weitere Infos folgen März 2020

 


Kontakt

 

info(at)praxis-vita.ch

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Leistungen