Autogenes Training

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf Autosuggestion beruht. Es wurde vor über 80 Jahren  von dem Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz, als eine Technik der konzentrativen Selbstentspannung entwickelt. Dabei waren seine Erfahrungen aus der Suggestions- und Hypnosebehandlung  ausschlaggebend und bildeten den Hintergrund des autogenen Trainings.

 

Das Autogene Training ist neben der Progressiven Muskelentspannung, die am meisten angewandte Entspannungsmethode und gilt als eine grundlegende Methode für die begleitende Behandlung vieler psychischer, körperlicher und psychosomatischer Erkrankungen (z.B. Panikattacken, Angststörungen)

 

Autogenes Training kann jedem helfen, sich schnell und gezielt in bestimmten Situationen (wie z.B. Stress- oder Belastungssituationen) zu entspannen, und dadurch neue Kräfte für die Bewältigung solcher Situationen zu sammeln.

 

Kurse werden auf Anfragen durchgeführt.



Piyoga

Mischung aus Pilates und Yoga, basierend auf Bewegungsabläufen der manuellen Schmerztherapie. Diese Möglichkeit von langsamen Bewegungsabläufen, welche aktive und passive Dehnungsübungen beinhalten, schenken Ihnen mehr Beweglichkeit und zum Teil auch Schmerzlinderung.

 

Diese Kurse werden nur in kleinen Gruppen angeboten.  Teilnehmerzahl ist jeweils beschränkt. 

 

Vorläufig werden keine Kurse angeboten.



Erfahrungsaustausch Trauernde

NEU werden im 2019 ebenfalls Selbsthilfegruppen für Trauernde angeboten.

 

Dieses Zusammenkommen darf die Möglichkeit geben, über das Fehlen von geliebten Menschen zu sprechen. Darüber hinaus ist es mein Ziel in diesen Gruppen ebenfalls Möglichkeiten zu bieten, wie mit der Trauer besser umgegangen werden kann.

 

Diese Kurse starten frühestens Mai 2018


Kontakt

 

info@praxis-vita.ch

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Leistungen